FREITAG 28.06.2019

Platzhalter © Veronika Hackl.jpeg

Der Platzhalter

Performance

13:00-13:15 // VZA7 / HP / Portier

hacking oskar ©playvienna.jpg

Hacking Oskar

Urban Game Design for Public Spaces

Lecture Performance & Urban Game

14:00-16:00 // OKP

play:vienna

Der öffentliche Raum ist für alle da! Daher verwandelt das Kollektiv play:vienna Straßen und Plätze sowie soziale Situationen regelmäßig in Spielplätze, um unser Wahrnehmungserlebnis des öffentlichen Raums zu verändern. Hacking Oskar lädt ein, durch aktives Spielen in die Welt der urbanen Spiele einzutauchen und Hintergründe des Spieldesigns für den öffentlichen Raum kennenzulernen.

Um Anmeldung wird gebeten: openingup@uni-ak.ac.at

Save_the_Space_%C2%A9+kampolera.jpg

Save the Space!

Ein Live-Multi-Player-Game zur Rettung des öffentlichen Raums

Urban Game

16:00-17:00 // VZA7 / Flux 2

Irene Bittner und Renate Kurz (Kollektiv kampolerta)

In »Save the Space!« geht es darum, gemeinsam den öffentlichen Raum zu retten. Auf einer irrwitzigen Tour durch die Angewandte gilt es Rätsel zu lösen, die Geschicklichkeit, Logik und Teamplay verlangen – mit dem Ziel einer lebenswerten Stadt für alle. Begrenzte Teilnehmer*innenanzahl, um Anmeldung wird gebeten: openingup@uni-ak.ac.at

Repititorium © Marc Henry.jpg

Repetitorium

Wiederholung als Motiv

Rap-Performance

18:00-19:00 // VZA7 / Flux 2 & Hof

Okma und Eloise Duchenne

Die Performance des Rappers Okma reaktiviert Proteststimmen der Soundinstallation »Voices of Protest«. Performativ und installativ werden verschiedene Auslegungen und Forderungen des Inklusiven dargestellt und Positionen »sozialer Kunst« thematisiert.